SPD Rielasingen-Worblingen

 

Neue Führung der Jusos will verstärkt präsent sein

Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften

Die am 12.05.07 einstimmig neugewählte Führungstroika der Juso AG Rielasingen-Höri hat sich für das kommende Arbeitsjahr viel vorgenommen. Die neue Führung besteht aus dem 19-jährigen Singener Matze Bartuschek, der 18-jährigen Singenerin Annick Sargk und dem 20-jährigen Juso-Kreissprecher Marius Osswald aus Gottmadingen.

„Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Arbeitsjahr“, fasste Fritjof Eppstein zusammen. Der 21-jährige Gaienhofener ist Initiator der Juso AG Rielasingen-Höri und war zwei Jahre lang Koordinator der Juso-Gruppe. Eppstein, der weiterhin im Kreisvorstand der Jusos wirkt ließ bei der Wahl Jüngeren den Vortritt.
Die Planung für die nächsten Monate sieht eine Beschäftigung mit dem Thema "erneuerbare Energien" und Aktionen und Veranstaltungen zu diesem Themenkomplex vor. So sind Infostände im Hegau vorgesehen. Konkret sind Besichtigungen des AKWs Leibstadt, des Kavernenkraftwerkes in Bad Säckingen und dem Bioenergiedorf Mauenheim geplant. Die Jusos wollen für die Besichtungen die Öffentlichkeit einladen. Ein Grußwort sprach auf der Versammlung der Vorsitzende der SPD Rielasingen-Worblingen René Frey. Frey regte eine stärkere Öffentlichkeitsarbeit der Jusos und vermehrt Infostände und Unterschriftenaktionen zu verschiedenen Themen an.

 

FÜR UNS IM LANDTAG