SPD Rielasingen-Worblingen

 

SPD-Fraktion zieht zufrieden Bilanz

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Bild: Jadis Walden (freie Journalistin)

Auf der Jahrehauptversammlung des Ortsvereins konnte die SPD Gemeinderatsfraktion zufrieden Bilanz ziehen. So sind viele Punkte des Kommunalwahlprogramms 2004 bereits umgesetzt oder in der Umsetzung. Der Bau einer Doppelhalle in der Talwiese wurde damals noch als Wahlkampfmanöver abgetan, bis jetzt hat bereits ein Architektenwettbewerb stattgefunden und zwei Arbeitskreise aus Sport und Kultur bringen ihr Raumprogramm zur Umsetzung der Doppelhalle ein. Auch das Naturbad ist in der Umsetzung. Wohlwollend wurde auch die Einführung des Ganztagbetriebs an der Ten-Brink-Schule begleitet. Weiterhin setzt sich die SPD-Fraktion für eine Schaffung einer 100% Stelle für Jugendsozialarbeit ein. Eine Entscheidung des Rathauses steht hier noch aus.

Statt auf eine Umfahrung zu warten, bei der fraglich ist wann und ob sie überhaupt umgesetzt wird, setzt sich die SPD dafür ein zeitnah die Verkehrssituation in der Haupt- und Ramsener Straße zu verbessern und unterstützte daher den Bau eines Kreisels an der Volksbank. Des weiteren fordert die SPD-Fraktion eine planerische Umgestaltung der Hauptstraße zwischen Post und Volksbank, die Schaffung einer Bremsinsel an der Ortseinfahrt von Ramsen und eine konsequente Verkehrsüberwachung.
Um den Erhalt und den Ausbau von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Gemeinde zu sichern trug die Fraktion sämtliche Erweiterungspläne ortsansässiger Betriebe durch Verkauf von Gemeindegrundstücken und Bebauungsplanänderungen im Gemeinderat mit. Die Erweiterung des Münchow-Marktes und die Ansiedlung eines Verbrauchermarktes im Bereich der ehemaligen Gaststätte Frieden zur Verbesserung der innerörtlichen Nahversorgung wird hierbei ausdrücklich begrüßt.
Die Forderung der SPD-Fraktion nach Einbindung von Rielasingen-Worblingen an das Singener Anrufsammel-/Nachttaxi wird vom neuen Bürgermeister unterstützt. Verhandlungen darüber laufen.
Auf uneingeschränkte Zustimmung stieß in der Versammlung auch die bisherige Arbeit des neuen Bürgermeisters. Einstimmig wiedergewählt wurde auch Kassiererin Jutta Gold, der eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt wurde.

 

FÜR UNS IM LANDTAG